Politik und Verwaltung kompakt!


Hier stellen wir Ihnen in komprimierter Form die RSS-Feeds der Bundeskanzlerin, der Bundesministerien und des Bundes-Presseamtes zu Verfügung.

Bitte beachten Sie, dass die bund.de-Redaktion nicht für die Inhalte dieser Feeds verantwortlich ist, sondern lediglich auf Inhalte der oben genannten Ministerien und Behörden verweist.



Durch Investitionen zukunftsfähig bleiben

Quelle: RSS-Feed des Bundeskanzleramts

Datum:  02.09.2014

Kanzlerin Merkel hat sich für verstärkte Investitionen ausgesprochen, um Deutschland zukunftsfähig zu halten. "Allein mit öffentlichen Investitionen werden wir das nicht schaffen", erklärte Merkel nach dem "Zukunftsgespräch" im Schloss Meseberg. Seit 2010 treffen sich hier einmal jährlich Bundesregierung und Sozialpartner.

Das war der Tag der offenen Tür 2014

Quelle: RSS-Feed des Bundesministeriums der Justiz

Datum:  02.09.2014

In diesem Jahr konnten wir 3.035 Besucherinnen und Besucher an den beiden Tagen der offenen Tür in unserem Ministerium begrüßen – so viele wie nie zuvor! Mit Info-Ständen, Hausführungen, musikalischen Einlagen, Kurzvorträgen zu verschiedenen Rechts- und Verbraucherschutzthemen und bunten Kinder- und Jugendaktionen haben wir unseren Besucherinnen und Besuchern an beiden Tagen eine vielseitige Mischung aus wissenswerten und unterhaltsamen Elementen geboten.

Manuela Schwesig empfängt Deutsche Sportverbände

Quelle: RSS-Feed des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Datum:  02.09.2014

Bundesjugendministerin Manuela Schwesig hat  am 2. September die verantwortlichen Vertreterinnen und Vertreter der Deutschen Sportjugend (DSJ), der Deutschen Behindertensportjugend (DBSJ) und des Deutschen Behindertensportverbandes (DBS) zu einem Gespräch in Berlin begrüßt.

Finanz-Reserven der Krankenkassen weiterhin über 16 Mrd. Euro

Quelle: RSS-Feed des Bundesministeriums für Gesundheit

Datum:  02.09.2014

Ergebnisse der gesetzlichen Krankenversicherung 1. Halbjahr 2014

Für die Bundeswehr auf Messe-Tour

Quelle: RSS-Feed des Bundesministeriums der Verteidigung

Datum:  02.09.2014

Videowall, Actionwand, Simulator oder Feldjägermotorrad – Janine Dreger ist mit ihrem Team immer dann gefragt, wenn sich die Bundeswehr auf großen Messen und Events präsentieren möchte. Beim Zentralen Messe- und Eventmarketing ist sie als Messestandsleiterin in ganz Deutschland unterwegs, um Besucher über die Bundeswehr zu informieren. Eine nicht immer einfache Aufgabe.

Bildergalerie: Der Wald der Erinnerung wächst

Quelle: RSS-Feed des Bundesministeriums der Verteidigung

Datum:  02.09.2014

Nahe Potsdam, auf dem Gelände des Einsatzführungskommandos, entsteht derzeit der „Wald der Erinnerung“. Am 15. November soll dieser Gedenk-Ort seiner Bestimmung übergeben werden. Wir dokumentieren bis dahin den Baufortschritt in einer Bildergalerie.

Einsatzersthelfer: Die ersten Minuten zählen

Quelle: RSS-Feed des Bundesministeriums der Verteidigung

Datum:  02.09.2014

Eine Detonation, ein Schrei – ein Soldat wurde verwundet. Jetzt zählen Minuten, doch ein Arzt ist nicht in der Nähe. Zum Lebensretter werden dann die „Einsatzersthelfer Bravo“. Seit 2010 bildet die Bundeswehr diese Spezialisten aus.

Bildergalerie: Tag der offenen Tür im BMVg – Vielen Dank für Ihren Besuch

Quelle: RSS-Feed des Bundesministeriums der Verteidigung

Datum:  02.09.2014

Das Verteidigungsministerium hatte am 30. und 31. August 2014 wieder seine Türen für die Öffentlichkeit geöffnet. Rund 7.300 Besucher haben die Gelegenheit genutzt und sich über das Großgerät der Streitkräfte, die Einsatzverpflegung, Kampfmittelbeseitigung oder das Diensthundewesen und viele weitere Bundeswehrthemen informiert.

Ukraine: Bundeswehr fliegt Verwundete aus (4. Aktualisierung)

Quelle: RSS-Feed des Bundesministeriums der Verteidigung

Datum:  02.09.2014

Punkt 16.08 Uhr landete die "fliegende Intensivstation" des Typs Airbus A 310 STRATAIRMEDEVAC mit 20 ukrainischen Verwundeten an Bord auf den Flughafen Berlin/Tegel. Sie gehören zur Antiterroroperation der ukrainischen Streitkräfte. Die Patienten werden auf die Bundeswehrkrankenhäuser Berlin, Hamburg, Ulm und Koblenz verteilt.

Nordirak: Die deutsche Hilfe kommt an

Quelle: RSS-Feed des Bundesministeriums der Verteidigung

Datum:  02.09.2014

Die humanitäre Hilfe aus Deutschland, die in den letzten Tagen durch die Bundeswehr in den Nordirak geflogen wurde, ist an die Vereinten Nationen übergeben worden und wird nun an Flüchtlinge und Vertriebene verteilt.